Close
Zahnärzte Datteln - Kiefergelenk - Diagnostik - Funktion-/Kiefergelenkdiagnostik - Icon Weiss

Kiefergelenkdiagnostik

Bei der Funktions- bzw. Kiefergelenkdiagnostik steht die Perspektive auf den gesamten Kiefer als mögliche Ursache für Schmerzen in Rücken, Nacken, Hals oder Kopf im Vordergrund. Ein schiefer Kiefer, eine Fehlstellung oder eine fehlerhafte Bisslage können Symptome wie Schmerzen und Verspannungen auslösen. Viele Patienten denken dabei im ersten Moment und auch nach längerer Zeit nicht an ihre Zähne oder ihren Kiefer als mögliche Ursache für die Probleme. Dennoch ist ein falscher Biss häufig der Hintergrund für Schmerzen im Rest des Körpers.

Gründe dafür können wiederum im angeborenen Fehlstellungen liegen oder in Fehlhaltungen, die sich im Laufe der Zeit entwickelt haben. Gelenkgeräusche können ein Hinweis auf die Ursachen sein, die von einem Zahnarzt herausgefunden werden können.

Zahnärzte Datteln - Logo Kreise

Kieferfunktions-
untersuchung beim Zahnarzt

Es gibt verschiedene Probleme im Zahn- und Kieferbereich, die Schmerzen im restlichen Körper verursachen können. Ein häufiger Hinweis neben den Schmerzen ist beispielsweise das Knacken von Kiefergelenken. Ein Zahnarzt mit Spezialisierung auf den Kiefer kann hier der richtige Ansprechpartner sein – beispielsweise in unserer Praxis.

Insbesondere bei Rücken- und Kopfschmerzen schicken viele Allgemeinmediziner und Orthopäden Patienten mittlerweile auch zum Zahnarzt. So soll zunächst geklärt werden, ob Probleme wohl zumindest teilweise auch im Kiefer verursacht werden. Denn auch wenn Schmerzen ihre Ursache oft in einer Kombination aus unterschiedlichen Problemen haben, muss die Fehlstellung des Kiefers mit Priorität behandelt werden. Nur, wenn die Probleme hier behandelt und behoben werden, können auch andere Behandlungsansätze greifen.

Die Funktionsdiagnostik ist eine neue Methode, mit der wir die Ursache für Schmerzen in Rücken, Nacken, Kopf und Hals schnell erkennen können. Ungleiche Belastungen des Kiefers oder eine fehlerhafte Bisslage sind oft Gründe für diese Symptome. Mit einer genauen Untersuchung klären wir die Ursachen Ihrer Beschwerden ab. Bei vorhandener Schmerzsymptomatik wird geprüft, ob es Zusammenhänge mit dem Kausystem gibt. Gelenkgeräusche müssen auf ihre Ursache hin untersucht werden, um herauszufinden, ob Behandlungsbedarf besteht.

Stellt sich dies heraus, erstellen wir einen persönlichen Therapieplan, um einen exakten Biss wiederherzustellen. Häufig muss nach einem genauen Konstruktionsplan im zahntechnischen Labor eine Aufbissschiene hergestellt werden. Das Tragen einer solchen kann z.B. einen zu niedrigen Biss erhöhen, fehlende Funktionsflächen der Zähne ergänzen, Fehlpositionen der Kiefergelenke korrigieren oder Kiefergelenkknacken beseitigen. Häufig ist es notwendig, bei der Behandlung mit einem speziell fortgebildeten Physiotherapeuten, einem Orthopäden oder Hals-Nasen-Ohrenarzt zusammenzuarbeiten, wenn die Ursache der Beschwerden nicht nur im Kausystem liegt.

Wenn Sie Probleme in diesem Formenkreis haben, können Sie auf die langjährigen Erfahrungen unserer Kollegen Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Friedhelm Bollmann zurückgreifen.

Zahnärzte Datteln - Logo Kreise

Therapie von Funktions- oder Kiefergelenksstörungen

Wenn Ihr Zahnarzt einen Behandlungsbedarf im Kieferbereich feststellt, erstellen wir einen persönlichen Therapieplan für Sie. Ziel ist dabei, wieder einen exakten Biss herzustellen.

Eine typische Maßnahme aus dem Bereich der Zahn- und Kieferheilkunde ist dabei eine Aufbissschiene aus unserem Labor, durch die verschiedene Fehlstellungen behoben werden können. Außerdem beruht die Behandlung auf der Zusammenarbeit mit anderen Experten: Phsyiotherapeuten, Orthopäden und Hals-Nasen-Ohren-Ärzte mit spezieller Expertise im Bereich der Kieferprobleme können helfen.